Mobile Jugendarbeit

Die Mobile Jugendarbeit leisten aufsuchende Jugendarbeit, das heißt Jugendliche werden außerhalb fester Einrichtungen an ihren individuellen Treffpunkten aufgesucht. Von Sportplätzen über Parkbänken, da wo sich Jugendliche gerne und oft aufhalten ist auch die Mobile Jugendarbeit präsent.

Die Arbeitsprinzipien der Mobilen Jugendarbeit orientieren sich an Freiwilligkeit, Vertrauensschutz, Akzeptanz, Parteilichkeit, Transparenz, Niederschwelligkeit und Flexibilität der Angebote, Bedürfnis-, Lebenswelt- und Alltagsorientierung.

Die Mitarbeiter der Mobilen Jugendarbeit sind Ansprechpartner für Jugendliche vor Ort, vertreten deren Interessen, unterstützen bei der Gestaltung vom öffentlichen Raum und Projekten, bieten Freizeitangebote an, dienen als Vermittler oder Berater.

Projekte die durch die Mobile Jugendarbeit in den Gemeinden Ottobrunn, Neubiberg, Hohenbrunn und Putzbrunn initiiert wurden sind beispielsweise die beiden Pavillons, der Blaue Platz, der Funcourt, Nightball…